Wenn es regnet.

Vielleicht geben dieses Pfützen Einen blick frei Als könnte man in eine andere welt gucken. Die Farben spiegeln sich klar auf der Oberfläche und immer wenn erneut ein Regentropfen nieder fällt hat man das Gefühl man könnte durch dieses Pfützen hindurch gleiten. Oft frage ich mich ob die welt hinter dem spiegel, dieser schimmernden Oberfläche, die Wirklichkeit ist.

Auch die auf der straße wachen versteh ich nicht.
Was hält sie davon ab. Die sache. Du weißt schon. Die mit dem gesicht.
Still schreit das dunkel und versucht die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Das gelingt ihm aber heute nicht. Weil ich weiß doch wer ich bin und wie es ist.
Und der moment sagt das es richtig ist. sie halten alle die augen zu. alle.
oder? ich gehe jetzt. Pssst. leise. sie hören es ja doch nicht. Ich sag ja immer still jedem ins gesicht. Verlassen tu ich die welt noch nicht. nur meine Pflicht.

aber.
aber.
aber.

Mensch - heißt du siehst es nicht.
tut mir leid aber ich vergess es nie.

aber...
ich wünschte du wärst geblieben.

 

28.9.07 20:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de